März
27
2008
14:28
Kategorie:
Post Meta:

Adobe Photoshop Express

Adobe hat nun endlich die lang erwartete und kostenlose Online-Variante von Photoshop herausgebracht.

Realisiert mit Adobe Flash bietet das Adobe Photoshop Express genannte Online-Bildbearbeitungswerkzeug zwar nur einen geringen Leistungsumfang, dennoch ist die Funktionalität für ein Online-Bildbearbeitungsprogramm bisher ungeschlagen.

Es ist fast nicht zu glauben, dass die Oberfläche mit Flash gestaltet wurde. Photoshop Express erscheint in einem „Adobe Bridge trifft Adobe Lightroom“ Gewand, das sehr zu gefallen weiß. Der User vergisst binnen Sekunden, dass er in seinem Browser arbeitet, die Oberfläche macht einen sehr erwachsenen und eigenständigen Eindruck. So gibt es unter anderem eine vollständige Bildverwaltung, die es erlaubt die hochgeladenen Bilder mit den üblichen Verwaltungsmöglichkeiten unter ein Dach zu bringen. Dabei gibt es wie gewohnt Star-Ratings, Captions und natürlich die Möglichkeit, die Bilder in Alben zu organisieren. Wie in den restlichen Bildverwaltungsprogrammen von Adobe gibt es eine frei skalierbare Thumbnail‑, Detail‑ und Großansicht der Bilder. Sortiermöglichkeiten und eine Slideshow runden die Verwaltung ab.

Des Weiteren lassen sich Verbindungen zu den Communities Facebook, Photobucket und Picasa herstellen. Die Integration ins allseits beliebte Web 2.0 scheint also gelungen, wenn auch der Große unter den Foto-Communities, nämlich Flickr, noch in der Liste fehlt.

Die Bildbearbeitungsmöglichkeiten sind relativ spärlich, für ein Online-Bildverarbeitungsprogramm aber völlig ausreichend. Einen ähnlich geringen Umfang hat Google in seinem Picasa umgesetzt und damit eine leichtgewichtige Alternative für den Freizeit-Einsatz geschaffen. Mit Photoshop Express hat man nun diese grundlegenden Bearbeitungsmöglichkeiten auch unterwegs verfügbar. In einer schnellen Vorschau lässt sich der gewünschte Parameter des Werkzeugs intuitiv einstellen, so dass man auch hier nicht das Gefühl einer Web-Anwendung hat.

Zu den Bildbearbeitungsmöglichkeiten gehören:

Basics

  • Crop & Rotate
  • Auto-Correct
  • Exposure
  • Red-Eye Removal
  • Touchup
  • Saturation

Tuning

  • White-Balance
  • Highlight
  • Fill Light
  • Sharpen
  • Soft Focus

Effects

  • Pop Colour
  • Hue
  • Black& White
  • Tint
  • Sketch
  • Distort

Damit übertrifft Photoshop Express den Funktionsumfang von Google Picasa in punkto Bildbearbeitung bereits deutlich. Ansonsten gibt es das eine oder andere Share-with-Friends Feature, wie es aus Picasa auch bereits bekannt ist. So lassen sich Bilder per eMail verschicken oder aber komplette Alben mit Freunden „sharen“.

Adobe Photoshop Express ist wahrlich einen Test wert. Das Produkt befindet sich zwar noch im Beta-Status, dies bemerkt man ob der genialen Reaktionsgeschwindigkeit und der einwandfreien Funktionalität jedoch an keinster Stelle. Bevor man sich für die Nutzung registriert, kann man sich mit einem Großteil der Funktionalität auch bereits im sogenannten Test-Drive anfreunden. Es bleibt abzuwarten, ob hiermit die Ära richtiger Online-Anwendungen eingeleutet wird. Für mich ist Photoshop Express der Beweis, dass Flash die Möglichkeiten dafür bietet.

Adobe Photoshop Express testen

« Nikon D300 vs. Panasonic Lumix DMC-FX35
Panasonic FX35 – Review und Bilder »
 
März
27
2008
14:48

Dachte auch erst WOW … was ich nict so schön finde ist die Sache in den Nutzungsbedinungen : „Adobe sichert sich per Nutzungsbedingung Rechte an den Fotos der Mitglieder.“ … Da sollte man genauer nachlesen!

März
27
2008
16:27

hatte myspace damals auch drin (halt eben nur mit den rechten an den musikstücken). sind später aufgrund von protesten aber davon abgewichen.

März
27
2008
22:28

Online-Variante von Photoshop verfügbar……

Die Online Variante von Photoshop ist verfügbar. Von vielen wurde das Tool ja schon herbeigesehnt, nun ist es soweit.
Stark eingeschränkt präsentiert sich die Onlienfassung, übertrifft aber wahrscheinlich trotzdem die meisten ähnlichen Angebote ⅰ…

Mai
23
2008
21:09

Also, das mit den Protesten kann ich gut verstehen, es ist manchmal schon unglaublich, was man in so Nutzungsbedingungen auch von Bildarchiven liest …. und wer liest das schon immer alles genau durch.

Schreibe einen Kommentar!