Dezember
21
2008
11:10
Kategorie:
Post Meta:

Da mir die Erkältung vom letzten Wochenende, inklusive ziemlich vieler Grippe/Erkältungs-Medikamente, natürlich nicht gereicht hat und das Wetter mich am Anfang dieser Woche einfach nur überwältigt hat, musste es geschehen.

Dieses Jahr wollte ich mich dazu zwingen, mehr Fotografie im Winter zu betreiben. In den letzten Jahren wurde diese Jahreszeit von mir fotografisch eher ignoriert und ich widmete mich lieber der warmen und heimeligen Bildbearbeitung… Dieses Jahr sollte das anders werden und so ist es passiert: ich habe die Erkältung aufgefrischt, aber auch ein paar schneebedeckte Fotos mitgebracht.

Der Morgen fing schon perfekt an: es war ein knochentrocker Wintertag mit knackig blauem und wolkenlosen Himmel. Was liegt da als Südhesse näher, als dem Feldberg einen erneuten Besuch abzustatten. Schnee bekommt man hier unten dieser Tage ohnehin nicht und welche Winter-Fotos wären perfekter, als Abzüge von Panoramblicken, Schnee und perfektem Himmel.

Ich will auch nicht lange drumherum reden, die Erkältung wurde erfolgreich wiederbelebt, aber auch die Fotos waren ein voller Erfolg. Leider leider mag mich die Physik nicht und hat mir mal wieder gezeigt, dass Ultra-Weitwinkel Objektive und Polfilter einfach nicht so gut zusammen passen. Sehr sehr schade, aber der Effekt vom ungleich getönten Himmel hat auch irgendwie etwas für sich, ich werde weiter experimentieren.

Die Fotos gibt’s wie immer in einem separaten Foto-Album und auch hier sind Kommentare erwünscht.

Feldberg in the winter

Zudem gibt es auch endlich mal wieder ein interaktives Panorama. Unbedingt anschauen!

« Frankfurt Flickr Meet (13. Dezember)
Neues Jahr, neue Messen »
 
Dezember
29
2009
16:55

Schöne und erfrischende Fotos. Ich glaube, ich muss auch mal im Winter dort hinfahren. Bin immer im Sommer auf dem Feldberg, im Winter wegen der Kälte und Saalburg eher selten. Lebe in ziemlicher Nähe.

Schreibe einen Kommentar!