März
15
2007
00:43
Kategorie:
Post Meta:

GPSgallery

Ich habe mich ja bereits vor kurzem mit einem Meshup zwischen GPS-getaggten, auf diesem Server abgelegten Photos und der Google Maps API befasst, aber irgendwie ist mir das alles viel zu redundant. Ich lade meine Bilder sowieso auf meinen FlickR-Account und auch die FlickR API ist sehr nett und komfortabel. Wieso also nicht 2 APIs verknüpfen und die Fotos zentral online stellen. FlickR bietet zwar selbst ein Mapping-Feature an (und das ist wirklich sehr sehr gut), doch 1–2 Funktionen fehlten mir leider.

Ich will die GPS-Route chronologisch plotten und nicht lediglich die Punkte, an denen Photos geschossen wurden auf die Karte setzen. Außerdem möchte ich die Bilder unbedingt kategorisieren und das auch ohne FlickR Pro Account (nur 3 FlickR-Sets für Non-Pro-Accounts). Und zu guter letzt will ich die Bilder natürlich auch noch mit der schönen LightBox darstellen (die hat so einen schönen Guck) und die entsprechenden EXIF-Daten anzeigen.

Die Lösung ist noch nicht ganz ausgereift, die Routen werden noch nicht geplottet (kommt die Tage) und es gibt ein paar Javascript-Fehler im Internet Explorer, aber im Großen und Ganzen sieht das schon genauso aus, wie ich es möchte. Die einzelnen Galleries/Kategorien werden mittels FlickR-Tags verwaltet (von wegen Pro-Account…), die EXIF-Header liefert mir die FlickR API und ein GPS-Tracklog kann mittels eines Admin-Panels hochgeladen werden. Ich werde mir vielleicht auch einfach mal die Yahoo Maps API anschauen, aber meine Google Map hat jetzt so viele schöne Features, dass ich FlickR und Yahoo momentan noch trennen muss.

Und weil die FlickR API so toll ist, wird wohl demnächst das myGallery-Plugin so modifiziert, dass die Bilder direkt von FlickR gezogen werden.

« Hauppauge WinTV unter Vista
Wie blogge ich eigentlich? »
 
März
15
2007
06:22

Blödsinn! Ich jedenfalls werde myGallery nicht so modifizieren, dass Bilder von flickr verwendet werden – denn damit ist myGallery überflüssig.

März
15
2007
09:34

Überflüssig wäre Sie damit nicht, entsprechend viele Sets gibt es ja nur in den Pro-Accounts von Flickr, myGallery würde immer noch seinen Zweck als sehr tolle Gallery-Verwaltung erfüllen, die halt einfach nur die Bilddaten von flickr bezieht. Ich hatte auch nie erwartet, dass Sie/Du das machen/machst, sondern wollte das schon in Eigenregie angehen. Ach und danke für den freundlichen Ton…

März
15
2007
11:51

Gern geschehen. myGallery kann vom Prinzip her keine Bilder von flickr verwalten – zu mal myGallery die Bilder auch verarbeitet etc.

März
15
2007
11:59

Ok, hattest Recht. myGallery wird dadurch überflüssig, zumal es schon zuviel beinhaltet, das durch die Modifikation wegfallen würde. Ich denke ich werde ein anderes Plugin nutzen und auf meine Wünsche abändern oder einfach irgendwann einsehen, einen Pro-Account zu kaufen.

März
15
2007
13:52

Zur Erklärung, warum ich abfangs so ruppig reagiert habe: myGallery ist vor über einem Jahr deshalb entstanden, weil ich flickr nicht mehr nutzen wollte. Da wurden Bilder nicht freigegeben etc.

März
15
2007
13:58

Schon ok, ich reagiere auch meist ruppig, wenn an meinen Babies herumgedoktert werden soll. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich mir einen Pro-Account zugelegt habe, weil ich seit Monaten Flickr falsch verstanden habe. In den FAQ steht, dass lediglich der Photostream bei kostenlosem Account auf 200 Fotos limitiert ist. Leider ist es nicht nur der Photostream sondern jegliche Bilddarstellung/Abfrage von Flickr. Statische Links zu alten Bildern funktionieren noch und sie sind (für den Fall eines Wechsels zu Pro) noch gespeichert, aber die ganzen praktischen Flickr Features fallen erst einmal weg… bis man einen Pro Account hat 🙂 Naja gut, lange Reder kurzer Sinn: ich habe jetzt einen Pro-Account und werde wahrscheinlich ein entsprechendes Plugin zur Darstellung hier im Blog einsetzen. Scheiß Kapitalismus, aber 19 € im Jahr sind wirklich nicht die Welt.

Schreibe einen Kommentar!