Mai
30
2008
10:23
Kategorie:
Post Meta:

Nun gibt es endlich auch mal eigenes Bildmaterial von der Panasonic LUMIX DMC-FX35. Ich habe die kleine Kompakte jetzt diverse Male im Einsatz gehabt und kann sie immer noch weiterempfehlen. Angesichts ihrer winzigen Ausmaße ist sie im Stande, außerordentlich gute Fotos abzuliefern.

Zur Erinnerung: ich trage die FX35, die kaum größer als mein Handy ist, jederzeit mit mir herum, was natürlich Schnappschüsse in jeder nur erdenklichen Situation ermöglicht.

Und genau so eine Situation habe ich erst vor Kurzem wieder erleben dürfen. Sonnenbadende Katzen – und insbesondere die kleinen Racker meiner Schwester – sind einfach immer ein schönes Motiv. Hier nun also ein paar Fotos der Sonnenanbeter, die ich mit dem 25mm Weitwinkel der FX35 doch meines Erachtens sehr schön ablichten konnte.

Noch ein paar Worte zur Technik: Mittlerweile merke ich, dass ich die Vorteile von RAW bereits komplett internalisiert habe. So bemerkte ich sehr schnell die Grenzen des JPEG-Formats, als ich die FX35-Bilder bearbeitete. Scheinbar gewöhnt man sich sehr schnell an den Komfort des deutliche größeren Dynamikumfangs von RAW-Daten. Das oft bemängelte Rauschen konnte nun auch in der Praxis sehr gut in den Griff bekommen, auch wenn die Fotos natürlich mit ISO100 an sich bereits sehr rauscharm sein sollten. Wie damals schon erwähnt: der Großteil des Rauschens ist Luminanz-Rauschen und das lässt sich doch sehr viel angenehmer entfernen als Farbrauschen.

Den Gefallen an HD-Videos in 720p habe ich auch immer noch nicht verloren, denn auch hier gilt wieder: aus einem so winzigen Sensor so gute Ergebnisse herauszuholen, ist einfach eine reife Leistung. Flickrs neues Feature Videos hochzuladen kommt mir hierbei nur zu Gute, auch wenn sie mir doch leider etwas zu stark komprimiert werden. Dennoch eine schöne Sache, wer würde nicht gerne unvergessliche Momente in einigermaßen guter Videoqualität aufnehmen?

Zum Einsatz kam das Feature gleich am vorigen Wochenende auf dem Frankfurt Flohmarkt. Dort bot sich mir ein ohrenbetäubendes Spektakel in Form einer One-Man Rockshow. Ein total durchgedrehter Asiate rockte dort seine heftigst verstimmte Stratocaster und zeigte eine Show die ihrer gleichen sicher nur in Mr. Hendrix himself finden dürfte. Wie ich im Nachhinein erfahren durfte, beglückt Chong sein Publikum jeden Samstag auf dem Flohmarkt und ist wohl scheinbar schon zum Kultobjekt avanciert.

Hier mein Live-Mitschnitt:

Chong @ Flohmarkt Frankfurt/Main

« ExifTool GUI
Koblenz und das Deutsche Eck »
 
Juni
17
2008
19:11

Die Bilder sind also mit einer FX35 entstanden, eine gute Bildqualität hat das gute Stück.

Schreibe einen Kommentar!