November
22
2007
00:59
Kategorie:
Post Meta:

Am Dienstag war ich auf einem der University Info Days, die von SAP für zukünftige Akademiker veranstaltet werden. Ziel ist es natürlich die Studenten über die zahlreichen Einstiegsmöglichkeiten in die Softwareschmiede aus Walldorf zu informieren. Sowohl als Praktikant, Werksstudent, Diplomand oder gar Doktorand kann man seinen Weg zu SAP durch SAP finden. Genau dieser Durchlauf ist auch von SAP gewünscht und wird sogar gefördert.

Doch was wird einem bei der Präsentation in der SAP-Niederlassung St. Leon Rot denn nun geboten?

So einiges! Zwischen diversen Vorträgen (in einem sehr luxoriösen Audimax *träum*) über die Firmenstruktur und –kultur bestand die Möglichkeit, sich bei der Mittagspause in der Kantine mit SAP-Mitarbeitern zu unterhalten. Einige Stellvertreter der großen SAP-Fachbereiche wie Development, Controlling, Research oder Quality-Management wurden zur Mittagspause in die Kantine gebeten. Während des kostenlosen (und wirklich sehr guten) Mittagsmahls konnte man also ein wenig genauer die Antworten auf brennende Fragen in Erfahrung bringen und das auch noch von "richtigen" Mitarbeitern und nicht dem Marketing‑ und Präsentations-Team der Firma. Anschließend daran war noch Zeit bei einem Kaffee die Diskussion zu vertiefen. Wirklich sehr interessant! Die Präsentationen wurden im Übrigen auch von ehemaligen Praktikanten und Diplomanden bei SAP gehalten.

Für wen sind die Info Days gedacht?

Da SAP als Global Player in sehr vielen Bereichen Personalbedarf hat, richten sich die Info Days generell an Studenten der üblichen Fachbereiche. Darunter sind aber nicht nur Informatik und Wirtschaft, wie man es vielleicht erwarten würde! Generell werden auch Naturwissenschaftler wie Mathematiker und Physiker, E-Techniker, Nachrichtentechniker, Maschinenbauer oder gar Mediendesigner angesprochen und benötigt.

Und wie und wann komme ich dort hin?

Die University Info Days werden mehrmals jährlich veranstaltet und die Gäste durch Partnerunternehmen mittels Bussen geladen. In meinem Fall wurde ich an der Uni von MLP-Mitarbeitern auf die Info Days angesprochen. Für gut befunden, angemeldet und ein paar Wochen später mit einigen Kommilitonen im Bus hin‑ und zurückgefahren worden.

University Info Days @ SAP

Fazit: 

Mich persönlich hat SAP vor dem Besuch des Info Days nur partiell interessiert. ERP und CRM sind einfach nicht unbedingt meine Welt :-/Wenn ich mir aber die Firmenkultur von SAP und die Karrieremöglichkeiten anschaue, bekomme ich glatt Lust darauf. Es scheint wie bei Google auch bei SAP mehr um den Mitarbeiter als Menschen denn als Ware zu gehen. Integrierte und kostenlose Freizeitangebote innerhalb des Firmenkomplexes, sehr flexible Arbeitszeiten (die nicht gleichbedeutend mit geringer Arbeitszeit sind) und die Möglichkeit des interdisziplinären Positionswechsels innerhalb der Firma reizen mich einfach. Wozu die Firma wechseln, wenn einem das Arbeitsgebiet nach ein paar Jahren zu eintönig geworden ist, wenn man innerhalb von SAP wechseln kann und das auch noch gewünscht und durch Schulungen begünstigt wird?

Ich will aber nicht zuviel vorweg nehmen! Jeder, dem die Chance geboten wird, an einem der University Info Days teilzunehmen, kann ich nur zur Teilnahme raten. Es war wirklich sehr sehr interessant und die Möglichkeiten bei SAP sind vielseitig. Steckt mal einen Fuß in die Tür!

« 274 Karten erstellt
Panoramatag »
 

Schreibe einen Kommentar!