September
4
2006
10:29
Kategorie:
Post Meta:

Medion Notebook

Ab Mittwoch bietet Aldi ein weiteres Notebook an. Diesmal steht jedoch mehr der Preis als die Ausstattung im Mittelpunkt: 700 €. Es soll also ein günstiges Notebook ohne viel Schnickschnack geboten werden, wie man das von Aldi ja üblicherweise NICHT kennt.

Die Daten des Medion MD 97600:

  • Intel Pentium Ⅿ 745A 1,8GHz, 2MB L2-Cache
  • 512MB DDR2-RAM (1 Slot frei)
  • 15,4" TFT mit 1280 × 800 (WXGA)
  • Intel IGM 900 mit 128MB Shared Memory
  • 80GB HDD mit 5400 UPM
  • 8fach DVD-Brenner (inkl. DualLayer und DVD-RAM)
  • 4 USB 2.0 Anschlüsse
  • 802.11b/g WLAN
  • 100MBit LAN
  • V90 Modem
  • Windows XP MediaCenter Edition
  • das übliche Riesen-Software-Package von Aldi (wovon die Hälfte Freeware oder unbrauchbar ist…)

Das Notebook bietet also nicht wirklich viel und ist auf den Minimalpreis ausgelegt. Ob dieser wirklich so gut ist, wage ich zu bezweifeln, da lohnt es sich, bei anderen Herstellern vorbeizuschauen. Man liest sicherlich meine Vorbehalte gegenüber Aldi heraus, aber ich habe bisher noch kein richtig gutes Angebot von Aldi finden können und hätte stets Kompromisse eingehen müssen. Man sollte mehrere Varianten auf den Markt bringen, anstatt einen "Volks-PC" alle paar Monate herauszubringen, der dann entweder auf billig getrimmt oder vollgepackt mit unnötigen Features ist. Die Features an sich sind ja meist nicht schlecht, aber man macht eigentlich immer Kompromisse damit, da diese Fülle an Features im Alltag nicht ausgenutzt wird bzw. werden kann.

Mehr Informationen bei ALDI

« Commodore 64
Gruscheln, gruscheln und nochmals gruscheln »
 

Schreibe einen Kommentar!