Dezember
14
2006
00:46
Kategorie:
Post Meta:

So schnell kann's gehen. Da will man sich nochmal schnell den Bart für die anstehende Firmen-Weihnachtsfeier zurechtstutzen, rutscht ab und ist in Sekundenbruchteilen mehrere Zentimeter losgeworden. Und wie das nunmal so ist, ist ein Loch im Bart nicht zu kaschieren. Also die komplette Haarpracht am Kinn auf die kleinste Länge gekürzt, sich 5–6 Jahre jünger gefühlt und in den im Waschbecken verweilenden Bart gegrummelt, wie blöd man doch ist, sich diesen vorm Schlafengehen stutzen zu wollen *auf-die-schulter-klopf*. Das hat mal wieder super geklappt…

PS: Für die Statistiker und Zahlenjongleure: von geschätzten 4cm und geplanten 2cm runter auf lächerliche 0,4cm *heul*

« TUD-INFe rocken einfach!
Somebody’s watching me (2) »
 
Dezember
14
2006
10:05

Schade (kann ich volllends nachvollziehen, nicht, weil ich selbst einen hätte, sondern weil ich auf Bart voll abfahre) – aber der Vorteil am Bartwuchs ist, dass er doch recht zügig vorangeht… Also Kopf hoch! Und die Kollegen fühlen sich geehrt, weil Du Dich „extra nur für sie“ so zurechtgestutzt hast 😉 vorausgesetzt, sie lesen Deinen Blog nicht… 🙂

Dezember
14
2006
14:39

Danke für die aufbauenden Worte, ich hoffe, dass es schnell nachwächst… Und irgendwie hast Du Recht, ich hab’s ja dann doch für die werten Kollegen gemacht *zwinker* (hört man heraus, dass es zumindest einen Kollegen gibt, der dies hier mitliest?). Mal sehen, ob ich heute abend schon mit der Digicam erwartet werde 🙂

Dezember
14
2006
14:42

ha!
also wenn schon digi, dann blog! 😉

Dezember
16
2006
16:45

Ok, ich bin erfolgreich wieder unter den Nüchternen/Lebenden… Fotos gibt es natürlich, aber ich bin mir nicht sicher, ob die hier veröffentlicht werden sollten 🙂 Es gab sogar Anfragen, wer ich sei. Ja tatsächlich, ich wurde nicht erkannt… Ansonsten super Party, auch mit wenig Fell am Kinn.

Schreibe einen Kommentar!