Januar
5
2008
11:43
Kategorie:
Post Meta:

Nachdem ich gestern ein paar neue und sehr praktische Firefox-Addons gefunden habe und andere dafür ersetzt werden konnten, gibt es nun meine Top 12 Liste der Firefox Addons. Die Liste ist lexikographisch sortiert und spiegelt keine Wertung wider.

1. Adblock Plus

Der Beste Werbe-Blocker überhaupt! Die Readability der angesurften Webseiten steigert sich enorm und auch lästige Popups werden zuverlässig unterdrückt. Lässt sich problemlos erweitern und durch die automatisch aktualisierten Filterlisten, ist der Blocker stets auf dem Laufenden.

Download

2. All-in-One Gestures

Wie der Name es schon verrät, erweitert dieses Addon Firefox um das bekannte Mausgesten-Feature. Dank einer 8-Tasten-Maus benötige ich dieses Feature jedoch nicht und erfreue mich aber umso mehr an der Mausrad-Navigation, mithilfe derer man durch die Tabs blättern kann. Zusätzlich gibt es noch eine praktische Autoscroll-Funktion.

Download

3. Autohide

Mit Autohide bekommt man endlich einen RICHTIGEN Vollbildmodus. In den Optionen kann eingestellt werden, welche Symbolleisten automatisch ausgeblendet und welche dann beim Überfahren des Bildrandes mit der Maus wieder eingeblendet werden sollen. Ideal für die Präsentation einer Website bzw. für das normale Surfen auf kleinen Geräten (wie dem neuen Asus EEE PC…).

Download

4. Download Statusbar

Die aktiven Downloads werden platzsparend und übersichtlich in der Statusleiste angezeigt. Zudem können die Downloads nach Fertigstellung direkt oder aber der enthaltende Ordner geöffnet werden! Ein Feature, dass man aus dem Internet Explorer schon seit eh und je kennt und in Firefox vermisst.

Download

5. Foxmarks

Foxmarks erlaubt die Synchronisation der Bookmarks über mehrere Rechner hinweg. Die Bookmarks werden automatisch auf den Foxmarks‑ oder einen eigenen Server abgeglichen. Sämtliche Attribute eines Bookmarks (Link, Titel, Beschreibung und Keywords) werden übertragen, so dass man stets alle Bookmarks beisammen hat.

Download 

6. FoxyProxy

Das einzig gute Proxy-Management-Addon. Es lassen sich nicht nur auf Klick die Proxies umstellen, sondern auch Regeln für das Proxy-Switching definieren. Gewisse URLs können also automatisch über andere Proxies geroutet werden.

Download

7. FxIF

Zeigt vorhandene EXIF-Daten von Fotos im Eigenschaften-Dialog an. Wahnsinnig praktisch für (Hobby‑)Fotografen.

Download

8. Gspace

Das GoogleMail-Postfach (mittlerweile knackige 4.1 GB) kann mit Gspace als File-Storage genutzt werden. Ähnlich wie Foxmarks, kann man Gspace ideal für den Datenaustausch zwischen mehreren Rechnern nutzen. Eine auf dem Laptop heruntergeladene Datei schnell auf das Gmail-Postfach gelegt, ist diese direkt auch auf dem Desktop-Rechner zuhause abrufbar.

Download

9. Greasemonkey 

DAS Addon überhaupt!!! Mittels Benutzerskripten kann die Darstellung und Funktionalität jeder Seite manipuliert werden. Es existieren bereits einige Skripte für bspw. flickr, google reader, google mail,…

Download

10. IE Tab 

Es gibt immer noch Webseiten, die im Firefox falsch dargestellt werden, weil sie bspw. für den Internet Explorer optimiert sind. Ein Wechsel in den Internet Explorer ist nun Vergangenheit. Mit IE Tab lässt sich die Rendering-Engine eines Tabs mit einem Klick von Firefox auf Internet Explorer umgestellt werden. Ideal auch für Web-Entwickler.

Download

11. Link Alert

Zeigt beim MouseOver gewisser Hyperlinks den verlinkten Dateityp bzw. das verlinkte Protokoll mittels entsprechendem Symbol am Mauszeiger an. Auch Links, die sich in einem neuen Fenster öffnen, werden symbolisiert.

Download

12. Linkification 

Konvertiert nicht-klickbare Text-Links in klickbare Links. In diversen Foren ungemein praktisch!

Download

13. Web Developer 

Zu guter Letzt noch ein Goodie für den Web-Entwickler. Web Developer liefert zahlreiche Tools für die Web-Entwicklung. On-the-fly CSS-Editor, Lineale, Sizer, Lupe, Hilfslinien, usw usf. Damit wird das Entwerfen von Webseiten enorm beschleunigt.

Download

« Lightroom-Preset für Canon EOS 400D
Der Vergleich: IT-Crowd vs. iTeam »
 
Januar
5
2008
12:11

Also den Adblocker und die Download-Bar, finde ich schon sehr sehr praktisch ^^

Januar
5
2008
17:14

herojoker

Zu Adblock Plus würde ich noch das Addon „Adblock Plus: Element Hiding Helper“ hinzunehmen, damit kann man ganz gezielt einzelne Elemente (falls sie sich über einen Namen identifizieren lassen) dauerhaft ausschneiden. Das geht auch mit anderen Addons (umfangreicher und besser), aber zuviele Addons, die den Quelltext durchsuchen und modifizieren machen den Browser langsam!

Zudem sollte man noch „NoScript“ und „CS Lite“ installieren und die Cookie-Annahme global verweigern und nur in Spezialfällen zulassen.

Ferner sind „Context Search“ zum direkten Suchen nach markierten Begriffen und „URL Link“ für das Besuchen von markierten URLs sehr nützlich.
Das Addon „URL Fixer“ korrigiert automatisch kleine Eingabefehler in den URLs (auch da gibt es aber inzwischen größere Addons für, mir reicht besagtes aus).

Um die GUI etwas zu entschlacken empfehle ich:
„Menu Editor“ und „Organize Status Bar“: mit denen kann man nicht gebrauchte Einträge entfernen (unsichtbar machen) oder beliebig hin‑ und her verschieben. Auch „No Tab Close Button“ gefällt mir, „Stop-or-Reload Button“ macht aus dem Stop-Button und dem Aktualisieren-Button einen einzigen, jenachdem wann welcher von beiden sinnvoll ist, wechselt das Symbol.
„Searchbar Autosizer“ passt die Größe der Suchleiste automatisch dem Eingabewort an. Das Addon „Back/Forward Dropdown Remover“ entfernt die kleinen Dropdown-Pfeile von den Vor‑/Zurück-Buttons, die Einträge sind immer noch über die rechte Maustaste zu erreichen.

Um sich das Leben etwas einfacher/angenehmer zu machen:
„Organize Search Engines“ macht das Einordnen von Suchmaschinen in Ordner möglich. Das Addon „Fasterfox“ beschleunigt den Aufbau der Seiten.
TabAway macht folgendes möglich: Doppelklick auf einen Tab schließt den aktuellen und springt sofort auf den angeklickten (normalerweise macht man: Mittelklick auf aktuellen Tab [man landet auf dem vorherigen/dem links davon liegenden Tab] und dann Linksklick auf den gewünschten Tab).
„myurlbar_a“ macht es möglich Namen in die Adressleiste einzutippen und zur Vervollständigung zu benutzen, mit den Prioritäten Lesezeichennamen > Verlaufnamen > VerlaufURLs.

Nette Extra-Anwendungen sind
„FireFTP“ ist ein kleiner FTP-Client, „FlashGot“ bindet die meisten gängigen Downloadmanager in Firefox ein, „Html Validator“ macht das direkte Prüfen von Quelltextqualität (“valid“ nach verschiedenen Standards oder nicht!?) und „Update Scanner“ kann regelmäßig nicht-RSS-fähige Seiten auf Neuigkeiten überprüfen.

Das kleine Addon „CuteMenus – Crystal SVG“ zaubert einem noch hübsche Menüs 😀

Januar
6
2008
23:06

AdSense Blocker im FF installiert und dann aber adsense werbung auf der eigenen seite betreiben 😉

Januar
6
2008
23:12

@Carlos:
Natürlich, schließt sich doch nicht aus. Mich nerven diese ewigen Popups und Flash-Werbungen. Also richtige (und NICHT kontextsensitive) Nerv-Werbung muss geblockt werden, sonst verbraucht man einfach zuviel Zeit mit wegklicken.

Schreibe einen Kommentar!