Dezember
3
2007
09:34
Kategorie:
Post Meta:

Momentan werden einige trigami-Benutzer (mich inbegriffen) seitens Google mit PageRank-Abstufungen bestraft. Über Sinn und Unsinn dieser "Aktion" zu philosophieren soll aber nicht Thema dieses Posts werden. Vielmehr möchte ich einen einfachen Ausweg in Form eines WordPress-Plugins liefern.

Die momentan scheinbar einzige Lösung ist die Ausstattung aller "verkauften" Links und Links zu trigami selbst mit dem Attribut rel="nofollow". Da der WYSIWYG-Editor von WordPress aber bei solchen HTML-Formatierungen unbequem sein kann und es wirklich unnötig ist, jeden trigami-Review aus der Vergangenheit und folgende extra zu editieren, gibt es nun ein WordPress-Plugin, welches sämtliche Arbeit abnimmt.

trigami-nofollow basiert auf wikipedia-nofollow und parsed jeden Post nach einem Link zu trigami.com. Ist ein solcher Blog-Post gefunden worden, so werden dieser und alle NACHFOLGENDEN Links des Posts mit rel="nofollow" ausgestattet. Somit entfällt jeglicher Verwaltungsaufwand und die Seite ist mit dem Aktivieren des Plugins clean

Installation

Das ZIP-Archiv auspacken und die enthaltene Datei trigami-nofollow.php ins WordPress-Plugin –Verzeichnis (wp-content/plugins/*.*) kopieren. Das Plugin im Plugin-Bereich von WordPress aktivieren und unbekümmert weitere Reviews für trigami schreiben.

Download trigami-nofollow

Download trigami-nofollow (updated version 1.0.1)

Download trigami-nofollow (updated version 1.0.2)

Changelog

Version 1.0.2

  • Möglichkeit nur Posts einer gewissen Kategorie parsen zu lassen (manuell in trigami-nofollow.php einzutragen)
  • Schönheitsoperation zur W3C-Konformität

Version 1.0.1

  • Bugfix eines Fehlers bei der Erkennung von Trigami-Posts
« G-SHOCK Tough Test Labor
Perspektive ist alles! »
 
Dezember
3
2007
10:10

Sorry, aber so rächt sich der Kapitalismus.. Wer sich für Beiträge bezahlen läßt, darf sich nicht wundern wenn die Relevanz dieser Artikel gesenkt wird..

Dezember
3
2007
10:13

Sorry. KEINE Grundsatzdiskussion hier, nur der Korrektheit halber: Nicht die Relevanz der Artikel wurde mir PR0 abgestraft, sondern die komplette Website. Absolut unverständlich, aber als Tante G kann man sich sowas erlauben.

Dezember
3
2007
11:05
Dezember
3
2007
11:48

Aha, damit wurden doch Deine Artikel abgestraft.. Wer Geld für Artikel nimmt, schreibt nicht unabhängig… Und sorry, wenn Du hier keine Diskussionen haben willst, schalt doch die Kommentare ab..

PS: Freundlichkeit ist eine Tugend die jedem gut steht…

Dezember
3
2007
12:53

Ich will keine Grundsatz(!)diskussion, da der Post selbst auch nicht das Thema an sich behandelt. Der Post handelt vom Plugin, nicht der Google-Trigami-Thematik an sich. Kommentare moderieren oder Leute, die ihre eigene Pseudomoral nicht befolgen, auszuschließen ist einfach nicht mein Ding, deshalb kann hier jeder sagen was er will, ich steige zumindest nicht darauf ein.

Dezember
3
2007
13:24

Grossartig, vielen Dank :-Ⅾ

Dezember
3
2007
14:31

trigami bekennt sich erneut zum “nofollow”-Attribut für Links…

Heute gab’s einen Newsletter von trigami, wo man sich erneut zu der Google-Thematik bekennt.
Da viele Blogger herbe PageRank-Einbußen hinnehmen musste, woraus unter anderem Besucherrückgänge resultierten, gabs erneut die Empfehlung “[&#8…

Dezember
4
2007
09:02

[…] Trigami empfiehlt, Links in Rezensionen mit rel=“nofollow“ auszustatten, damit Google zufrieden ist. Andreas Brett hat ein Plugin für WordPress geschrieben, das genau das für alle Trigami-Rezensionen automatisiert erledigt: trigami-nofollow Plugin. […]

Dezember
4
2007
09:52

Danke, grade noch zur Sicherheit eingebaut. Gestern schon alles händisch umgestellt.

Dezember
4
2007
10:56

@Michael: geht doch… schau dir mal den quellcode an.. da ist eindeutig ein rel=nofollow gesetzt im beitrag…

Dezember
4
2007
13:19

@Michael:
Sofort nach Aktivierung des Plugins ist es aktiv, Du musst also gar nicht lange warten. Einfach neuladen und der Effekte dürfte sichtbar sein. Es sieht bei Dir so aus, als ob das Plugin nicht läuft, da es die Links als

<a rel=“nofollow“ href=“…

umschreibt. Das rel-Attribut kommt also noch vor dem href-Attribut. Dein Quelltext hat dies aber an keiner Stelle! Bist Du ganz sicher, dass Du das Plugin aktiviert hast?

Dezember
4
2007
13:32

Aaaah, ich glaub ich hab den Fehler in meinem Plugin gefunden! Unter dem Download-Link im Post findet man nun die aktuelle Version 1.0.1.

Dezember
4
2007
13:35

Jetzt noch die Versionsnummer im Plugin updaten …. :)

Dezember
4
2007
13:37

@Dirk:
Du warst zu schnell :) Schau nochmal im Post, jetzt ist’s richtig verlinkt.

Dezember
4
2007
23:03

Beobachter

Fragt sich nur, ob es noch Firmen gibt, die über Trigami PR machen, wenn es „nur“ noch Texte, aber keine Links mehr auf die Website des Auftraggebers gibt… Schließlich ist das Trigami-Modell ja bisher sehr attraktiv in zweierlei Hinsicht gewesen, wenn aber eine wegfällt?

Dezember
4
2007
23:47

[…] Gewissen zu beruhigen und Ärger mit Google zu vermeiden oder aus der Welt zu räumen: das trigami-nofollow WordPress-Plugin. Trigami selbst empfiehlt, zumindest den obligatorischen Hinweis auf Trigami mit einem […]

Dezember
5
2007
10:31

[…] dazu beim Autoren des […]

Dezember
5
2007
12:48

[…] den NoFollow-Tag eingebaut, sowie für zukünftige Rezensionen das Plugin „trigami-nofollow“ von Awokenmind.de aktiviert. Danach habe ich bei Google einen Reconsideration Request eingereicht, auch wenn es mir […]

Dezember
5
2007
18:59

[…] ein scheinbar sehr nützliches für alle Trigami-Blogger gefunden und WordPress verwenden: Nofollow-trigami. Einmal aktiviert, werden alle Beiträge in einem Trigramibeitrag mit einem Nofollow versehen. […]

Dezember
6
2007
16:44

[…] einigen Tagen gibt es das Plugin “trigami_nofollow“, welches ermöglicht, innerhalb von Trigami-Rezessionsbeiträgen automatisch an die […]

Januar
7
2008
09:47

Links richtig kaufen und verkaufen…

Ende Oktober 2007 ging es wie ein Erdbeben durch die Online-Szene: Google hatte Paidlink-Anbieter (nicht die Käufer) abgestraft und deren Pagerank dramatisch gesenkt. Betroffen waren neben großen Portalen wie Golem, Heise , Washington Post un…

Januar
10
2008
19:45

Der Wille war da: Kein Update der WordPress Engine bei mir…

Neulich dachte ich mir so – da ich nix zu tun, aber Zeit hatte – man könnte ja mal WordPress updaten. Aktuell ist ja 2.3.2 angesagt und ich dümpel noch immer bei 2.2.1 rum. Da es nicht mein erstes Update gewesen ist, dachte ich, dass alle…

Januar
29
2008
22:38

hab ich schon danke gesagt hierfür? 😉

März
12
2008
21:21

[…] gab, vermeiden möchte, habe ich einfach den von mir in modifizierter Version benutzten trigami-nofollow-Plugin genommen und umgebaut zu einem hallimash-nofollow-Plugin. Im Grunde funktioniert er ähnlich, […]

Juni
27
2009
19:57

Auch wenn dieser Beitrag schon etwas älter ist, so glaube ich, das google bald alles auf nofollow umstellen will bzw. muss, egal ob es sich um bezahlte oder unbezahlte Links handelt. Aber dazu muss auch der Pagerank Algorithmus umgestellt werden. Das ist nur eine Hypothese und wir werden sehen, was uns in Zukunft erwarten wird.

Juli
6
2009
11:01

[…] gibt es ein entsprechendes Plugin, aber das funktioniert leider nur bei Trigami, bei Hallimash wird es problematisch, bei Blogpay […]

Februar
3
2010
19:00

Ha, sehr gut… gleich mal installiert. Danke sehr.

März
12
2010
16:23

[…] Noch ein Hinweis an andere Blogger: um alle Hyperlinks in Trigami-Artikeln wie gefordert follow-frei zu bekommen verwende ich das empfohlene No-Follow WordPress-Plugin. […]

März
20
2010
13:12

Danke für den Post.

November
13
2010
21:56

Hallo awokenMIND, bei mir auf Blogger antworten funktioniert das Plugin glaub ich nicht. Hab es installiert, am Server hochgeladen und aktiviert. Bitte um Hilfe. Danke! :-)

Schreibe einen Kommentar!