März
29
2008
12:01
Kategorie:
Post Meta:

Was nützt das schönste Motiv, die beste Belichtung oder der beste eingefangene Moment, wenn das Foto unscharf geworden ist? Natürlich gilt hierbei nicht der Umkehrschluss, dennoch kann man ein gelungenes Foto durch angemessene Schärfe deutlich aufwerten.

Man denke hierbei insbesondere an Portraits: Sitzt der Fokus statt auf den Augen auf der Nasenspitze der oder des Portraitierten, kommt ein perfekt eingefangenes Lächeln erst gar nicht zur Geltung.

In der folgenden Artikelreihe werde ich 15 Tipps für schärfere Fotos geben und dabei auf die Haltung, verwendete Objektive und Zubehör und natürlich auf die Aufnahmetechnik aus technischer Sicht eingehen.

 

Haltung

Abstützen

Ganz klar der günstigste Ersatz für ein Stativ. Kein Schleppen oder Tragen, oftmals bietet die Natur genügend Möglichkeiten, den eigenen Körper zu stabilisieren und dadurch längere Verschlusszeiten zu erreichen. Egal ob an einen Baum, eine Wand oder die Laterne gelehnt oder auf einer Mauer abgestützt.

Arm‑ und Handhaltung

Die Ellenbogen sollten dicht am Körper liegen, um jegliches Zittern der Arme zu minimieren. Beim Blick durch den Sucher hilft es auch, die Kamera sicher an der Stirn abzustützen. Die linke Hand sollte das Objektiv von unten umschließen, der Daumen zeigt hierbei nach oben. Man denke hierbei an einen Schützen: es hat seinen Grund, warum die linke Hand entsprechend die Waffe stützt.

Atemtechnik

Es ist natürlich immer hilfreich, wenn man gelassen und ruhig auf den Moment des Auslösens wartet, aber auch hier hilft es, sich gewisse Techniken der Kollegen aus dem Schützenverein abzuschauen. Also ruhig ein‑ und ausatmen und nach dem ausatmen sanft auslösen.

Sanftes Auslösen

Auch beim letzten Schritt, dem Auslösen, lässt sich noch das letzte Quentchen Verwackelung eliminieren. Ein zu starker Druck auf den Auslöser lässt die Kamera während der Aufnahme minimal nach vorne kippen.

Im nächsten Artikel geht es um die richtige Wahl des Objektivs, das natürlich auch einen großen Einfluss auf die Schärfe hat.

« Das Rauschen der FX35
CCC veröffentlicht Wolles Fingerprint »
 
März
29
2008
17:15

Nice! Bin gespannt auf die nächsten Artikel aus der Serie!

Schreibe einen Kommentar!