September
3
2008
21:07
Kategorie:
Post Meta:

Mit Foren verbindet mich eine gewisse Hass-Liebe. So unsagbar arrogant und unfreundlich manche Threads ausarten, so wahnsinnig toll ist doch manchmal der Mehrwert, den gewisse Threads hervorbringen. So fand ich heute abend einen sehr praktischen Beitrag im DSLR-Forum!

Dort wird auf einen 85-minütigen Video-Workshop zum Thema Farbmanagement verlinkt, der für die Produktion einer Lightroom-Lern-DVD konzipiert war. Durch erscheinen der neuen Version 2 von Lightroom wird diese DVD jedoch momentan überarbeitet, weshalb man nun erfreulicherweise kostenlos an das Material der Farbmanagement-Sektion kommt.

Erstellt wurden die insgesamt 10 Videos des Workshops von Frank Winkler, seines Zeichens Inhaber der Firma FotoDesign Winkler. Der Workshop ist sehr ansprechend umgesetzt und die Inhalte werden sehr deutlich und prägnant präsentiert, was das Verständnis sehr einfach macht und die Inhalte sicher gut im Auge des Betrachters festigen wird. Da ich bereits Uni-bedingt in mehreren Bildbe‑ und verarbeitungsvorlesungen gesessen habe, kann ich sagen, dass der Workshop doch ein recht hohes und dennoch verständliches Niveau hat und insbesondere durch die Anschaulichkeit bei mir punkten kann. Von meiner Seite aus also beide Daumen hoch.

Den Workshop kann man sich entweder über die Website von FotoDesign Winkler anschauen oder aber die einzelnen Videos im Quicktime-Format herunterladen (auch wenn die Files nicht direkt verlinkt sind, aber was nicht geschützt ist, kann man mitnehmen). Es ist immer gut, einen solchen Workshop auf der Festplatte einsatzbereit liegen zu haben!

Viel Spaß mit dem Workshop, auf dass wir in Zukunft (farb‑)problemlos drucken, scannen und bearbeiten können!

« iFolor PhotoPoster
XnView – Bildbetrachter mit Quasi-ICM-Support »
 
September
4
2008
18:56

Vielen Dank! aber diese Links funktionieren nicht für mich. Die richtigen sind:

http://www.fotodesign-winkler.de/xt/media/content/FM02–01_Stream_Web.mov
http://www.fotodesign-winkler.de/xt/media/content/FM02–02_Stream_Web.mov

Entschuldigung, aber mein Deutsch ist nicht sehr gut 😛

September
4
2008
19:13

Vielen Dank für den Hinweis Iván! Da scheinen die Links von heute auf morgen geändert worden zu sein… Der Post ist jetzt up-to-date. Frohes Saugen 🙂

September
4
2008
19:31

Oha und ich weiß auch warum die Links nicht mehr gingen….

Ich hatte eben Post von Frank Winkler. Er wünscht keine Direktverlinkung zu den Videos. Dem komme ich natürlich nach, auch wenn ich es schade finde. Die Videos sind wirklich toll, FotoDesign Winkler sicher auch, aber ich schaue mir Videos doch wirklich gerne in einem Videoplayer, statt über eine Website an. Dann kann ich sie nämlich auch in groß auf bspw. dem Fernseher sehen. Ich bin mir sogar sicher, dass sich die Marketing-Idee dahinter dann besser umsetzt, als wenn man versucht, Kunden zwingend auf die Website zu bringen. Youtube als Marketing-Plattform macht’s doch schon seit Jahren vor. Wer seine Videos nicht dort der GROSSEN Masse zur Verfügung stellt, wird stets weniger Erfolg als die Konkurrenten haben.

Bei Interesse gibt es also die Links gerne von mir per Mail, hier habe ich sie aber – dem Wunsch von Frank Winkler nachkommend – entfernt.

September
5
2008
14:31

Ich bin immer wieder enttäuscht, wie manche meiner Designs auf manchen Röhrenbildschirmen dargestellt werden – das bedeutet dann immer noch etwas Extraarbeit. Sehr interessanter Lehrgang, den ich mir gleich gebookmarked hab!

September
5
2008
18:09

@Frederic:
Ich habe auch ein besseres Gefühl seit ich meine Monitore kalibriert habe. Nicht nur weil ich weiß, dass meine Designs bereits beim Entwerfen genau so aussehen, wie sie später in kalibrierten Umgebungen ausgegeben werden. Vielmehr ist es das gute Gefühl, nicht irgendeinen Farbstich des eigenen Monitors beim entwerfen des Designs oder bearbeiten des Fotos entgegen zu korrigieren. Das hat bei mir in der Vergangenheit oft zu schrecklichen Ergebnissen beim Betrachten auf anderen Monitoren geführt! Verhindern kann man das natürlich nicht, aber es ist ein guter Kompromiss, wenn bspw. ein gelbstichiger Monitor das eigene Design/Foto einfach nur gelbstichig ausgibt, statt eines variablen Farbstichkauderwelschs.

Schreibe einen Kommentar!